Cyber-Versicherung

Die größte Gefahr für Sie Ihre Praxis ist noch relativ neu und immer noch viel zu wenigen bewusst. In Ihrer elektronischen Kundendatei sind hochsensible Daten zu Ihren Patienten archiviert. Ein Hackerangriff wird oft erst viel zu spät entdeckt. Meist erst dann, wenn die Daten bereits erbeutet und verkauft worden sind. Wegen der Verletzung Ihrer Persönlichkeitsrechte werden Sie mit Schadensersatzforderungen Ihrer Patienten konfrontiert werden. Übrigens: etwa ein Viertel aller Cyberangriffe kommt von innen, durch die eigenen Mitarbeiter (bewusst und unbewusst). Neben einem IT-Sicherheitsmanagement kann nur eine Cyberversicherung die Zukunft Ihrer Praxis sichern.

Mögliche versicherte Gefahren und Leistungen im Überblick

 

  • Drittschäden: Abwehr unberechtigter und das Begleichen angemessener Schadensersatz-forderungen
  • Eigenschäden: Zahlung eines vereinbarten Tagessatzes bei einer durch einen Cyberangriff verursachten Betriebsunterbrechung
  • Krisenmanagement: Soforthilfe durch IT-Forensik, Schließen von Sicherheitslücken und Daten-und Computersystemwiederherstellung
  • Hackerschäden an medizinischen Geräten
  • Erledigung der vorgeschriebenen Patienteninformation durch einen Servicedienstleister
  • Vermittlung von Anwälten für IT-und Datenschutzrecht
  • Und vieles mehr

 

Wichtig: Viele Kleinbetriebe und Mittelständler halten sich für zu klein, um ins Visier der Cyberkriminellen zu geraten. Bereits jetzt hat jedoch fast 30 % aller Mittelständler finanzielle und materielle Schäden durch Attacken aus dem Netz erlitten. Und die interessantesten und am teuersten zu verkaufenden Daten finden Datendiebe/-händler in einer Arztpraxis. Nehmen Sie den Kampf gegen die Cyber-Kriminalität auf und sichern Sie die Zukunft Ihrer Praxis durch Prävention und einen zeitgemäßen Versicherungsschutz!

 

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.